Seite: ausdrucken
{$seitentitelPrint}

Ideenbüro

Wie funktioniert das Ideenbüro

Ideenbüro

 

Das Ideenbüro gründet auf der Erkenntnis, dass gerade Kinder anderen Kindern am besten zur Seite stehen können. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrung sind sie Experten für die Probleme Gleichaltriger oder Jüngerer und finden oft bessere Lösungen als Erwachsene. Kinder wollen ernst genommen werden, sich beteiligen und ihren Beitrag zur Gemeinschaft leisten. Wird ihnen Verantwortung übertragen, nehmen sie diese in der Regel wahr. Stossen sie an ihre Grenzen, holen sie sich beispielsweise bei Kolleginnen oder Kollegen oder mittels Medien Rat.

 

Durch die Arbeit im Ideenbüro machen Kinder die Erfahrung, was es bedeutet, einen Beitrag zum Wohle eines anderen Kindes oder einer ganzen Gruppe zu leisten. Somit werden Empathiefähigkeit, Kommunikation und Verantwortungsbewusstsein verbessert sowie der Respekt gefördert. Ratsuchende können ihre Probleme deponieren, werden angehört, finden Unterstützung und gewinnen Vertrauen. Wir versprechen uns, dass sich all diese Aspekte positiv auf das Schulklima auswirken werden.

 

Wie funktioniert das Ideenbüro?

 

  • Das Ideenbüro wird jeweils von Schülerinnen und Schülern der 5. Klasse einmal wöchentlich während dem Unterricht geführt.
  • Die Rat suchenden Kinder deponieren ihr Problem schriftlich im Briefkasten des Ideenbüros.
  • Die Einladung zum Beratungsgespräch erfolgt schriftlich.
  • Die eingeladenen Kinder werden in der Klasse abgeholt und ins Ideenbüro begleitet.
  • Das Gespräch wird nach einem strukturierten Ablauf geführt und protokolliert.
  • Nach zwei Wochen überprüfen Beratende und Ratsuchende gemeinsam den Erfolg des beschlossenen Lösungsweges und beurteilen, ob weitere Gespräche und Schritte nötig sind, um das Problem anzugehen.
01.11.2016
© Einwohnergemeinde Täuffelen-Gerolfingen, 2575 Täuffelen